U.V.C.O. Uganda e.V. - Zukunft für Straßenkinder und Waisen in Masaka info@uvco.de 09498-905001 - Steffi Heelein, Laaber LKR Regensburg

Kinder von 2010 / 2013 und heute

2018:

Wie prächtig sich unsere wundervollen Kinder dank der Patenschaften, der hervorragenden Betreuung, der ausreichenden Ernährung, der Talentförderung und des Sich-Geborgen-Fühlens entwickelt haben, sollen diese Fotos zeigen:

Vor fünf Jahren (2013) wurde er von einem unbekannten Menschen zu U.V.C.O. gebracht, er wurde einfach ausgesetzt. Niemand kannte den Namen des Kindes, niemand wusste, wie alt der Kleine war, er konnte auf die Fragen keine Antworten geben, da er zu dem Zeitpunkt kein einziges Wort sprechen konnte. Er sah völlig abgemagert aus und war sehr verschlossen. Bei unserem Besuch 2013 wollte er Angelina nicht mehr loslassen, er nutzte jede Gelegenheit, um bei ihr zu sein und sich von ihr tragen zu lassen: Man schätzte ihn damals auf ca. 2 Jahre. Heute …
… ist Joseph ein aufgeschlossener, freundlicher, vertrauensseliger Junge mit den besten schulischen Leistungen in seiner Klasse, der beim Fußballspielen sogar die großen Jungs überholt und: er ist außerdem auch noch sehr musikalisch! Er hatte das Glück, dass seine Patentante Angelina ihn 2018 besuchte. Danke, liebe Angie, für Deine tolle Hilfe!!!

Roberts Lieblingsfächer in der Schule: Geschichte, Luganda, Christliche Religion und Englische Literatur. Schon 2013 spielte er in der sehr starken Uplift-Fußballmannschaft mit.
Drei Jahre zuvor war er bereits vollwaise, im Alter von 11 Jahren!
Robert ist Tormann in seiner Schulfußballmannschaft, neulich haben sie bei einem Turnier den zweiten Platz geschafft. Er mag sein Leben. Robert ist fest entschlossen, in Uganda ein bekannter Fernsehreporter und Journalist zu werden. Am 3.Dezember 2018 wird ihm sein Schulabschlusszeugnis übereicht werden, im August 2019 beginnt sein Traumstudium. Sein Plan B: ein IT-Studium in Kampala. Unser Dank gilt Familie Gigglberger sowie den wunderbaren U.V.C.O.-Betreuern und Lehrern, die Robert auf seinem bisherigen Weg begleitet haben.

Ritah wurde 2013 auf ca. 13 Jahre geschätzt.
Zur Zeit fühlt Ritah sich nicht sehr gut, sie hat an drei von sieben Tagen in der Woche Bauchschmerzen. Sie benötigt dringend eine Brille, da Ritah kurzsichtig ist. Sie ist am Buloba Royal College, dort fühlt sie sich sehr wohl. Die Lehrer erklären ihr alles sehr gut, was früher anders war. Ihre Lieblingsfächer sind Biologie, Chemie, Mathe, Physik und Christliche Religion. Sie möchte einmal Ärztin werden, mit ganzer Hingabe und Liebe, denn in Uganda gibt es zu wenig Ärzte. Sie möchte eines Tages auch einmal eine Familie haben und Straßenkinder bei sich aufnehmen. Ihr Plan B ist ein Leben als Musikerin, an der IMLS erhält sie Unterricht in Gesang und Tanz. Alles Gute wünschen wir Dir. Deiner Patenfamilie danken wir von ganzem Herzen für ihre tolle Hilfe!

Namuddu Dorah
Dorah im August 2018 in Masaka. Momentan hat sie einen Praktikumsplatz bei einer Fashion – und Design – Firma in Masaka. Im Mai 2019 möchte Dorah mit dem Studium in “Buisness and Administration” beginnen. Ihr Leben empfindet sie zur Zeit als problematisch und schwierig, denn sie ist vollwaise, ihre arbeitslose Großmutter hat Aids, Dorah kümmert sich um sie und ihren jüngeren Bruder Kenneth (14 Jahre). Sie hat noch eine ältere Schwester Monicah, sie ist 25 Jahre alt. Sie träumt davon, nach der Ausbildung eine Familie mit zwei Kindern zu haben und davon, einmal in Deutschland zu leben.

 

Dorah im Jahr 2013. Sie kam bereits 2009 zu U.V.C.O. und sie fühlte sich dort sehr wohl. Sie bekam alles, was sie brauchte, so erzählte sie es uns. Die gute Verpflegung, der Schutz, die Förderung, es war eine gute Zeit bei U.V.C.O. Dankeschön, lieber Winfried, dass Du für Dorah da warst und ihr die Finanzierung der schulischen Bildung ermöglicht hast.
… und das erste Foto 2010. Was für eine tolle Entwicklung innerhalb von 8 Jahren!! Danke, liebes UVCO-Team und lieber Winfried Himmer.

Seine Mutter gab ihn nach der Geburt weg, seinen Vater hat er nie gesehen. Bei U.VC.O. suchte er Schutz. Gott sei Dank.
Clara Heelein (auf dem kleinen Photo an Happys Herzen) ist seine symbolische Patin, sie ist heute neun Jahre alt. Happy war damals 13. Er kam 2012 zu U.V.C.O., und er mochte die Zeit, so erzählte er uns.
Happy 2018 in Masaka. Er besucht momentan die 12. Klasse an der St. Martin-Schule, seine Stärken sind die beiden Schulfächer Mathematik und Physik. Happy möchte nach der Schule Ingeneur für Elektrotechnik an der Fachhochschule in Masaka studieren. Er liebt es, Fußball zu spielen, sein großes Vorbild ist Willian Borges da Silva (Chelsea). Bleib so wunderbar, lieber Happy!!!

Ronald vor 8 Jahren: allein, hilfesuchend, voller Hoffnung auf eine gute Zukunft…und dann:

 

Unser Dank gilt Familie Hempel, die sowohl an Ronald als auch an unsere Arbeit geglaubt haben. Das Foto entstand im September 2013.
Im August 2016: Ronald, 2. von links, umgeben von seinen Uplift-Freunden, sieht sehr zufrieden aus.
August 2018 in Masaka: Neuer Nachname, gleicher Ronald. Er genießt sein Leben und findet es gut, so erzählte er uns. Er besucht die 10. Klasse der St. Martin – Schule und er geht gerne an die Schule, da er die Lehrer sehr gut findet und da er dort Freunde hat. Sein Traumberuf ist Ingeneur für Elektrotechnik, denn er liebt es, z.B. ein Radio zu untersuchen und zu erforschen, wie Geräte funktionieren. Studieren würde er gerne in Dubai, arbeiten möchte er dort, wo Gott ihn braucht. Plan B wäre, sich in Dubai irgend eine Arbeit zu suchen. Wir wünschen Dir, dass Dir Dein Lebensweg gut gelingen möge, lieber Ronald.

nansamba-sarah
Sarah war bereits 2010 völlig allein. Deshalb ging sie zu Schwester Agnes Norah und fand bei ihr Schutz, Nahrung und Herzenswärme.
wk-nansamba-sarah-von-steffen-abram-436
2013 tanzte Sarah bereits in der Uplift-Tanzgruppe mit. Sie ist eine ganz hervorragende Tänzerin mit einer ganz besonderen Ausstrahlung.
Sarahs großes Talent ist das Schauspielen. Ihre Vorbilder sind Jennifer Lopez und Remah Namakula. Sarah möchte ebenfalls einmal auf der Bühne stehen und mit ihrem Talent Geld verdienen. Eine Geschäftsfrau zu werden, kann sie sich ebenfalls gut vorstellen. Leben möchte sie einmal in der Hauptstadt Ugandas, in Kampala. 2010 kam sie über ihre Freundin Namataala Sophia zu U.V.C.O., hier bekam sie Essen und Schutz, hier fand sie neue Freunde. Von 2010 an besuchte sie die 7.Klasse, denn es fand sich schnell ein Sponsor, der ihr die Schulgebühren finanzierte. Es folgten 6 Jahre an der Highschool in Masaka, die Sarah zu einer jungen erwachsenen Powerfrau voller Optimismus werden ließen. Dankeschön, lieber Steffen, für Deine finanzielle Hilfe und Dein Vertrauen in unsere Hilfsorganisation. Wir wünschen Dir, liebe Sarah, dass Deine Träume in Erfüllung gehen mögen.

Die heute 13 jährige Lynet (= Rinate oder Rinnet) Nabale vor ihrer Schule in Masaka und …
… Rinate drei Jahre zuvor auf der Suche nach einer Patenfamilie. Dankeschön, liebe Pöppls, dass Ihr für Rinates (Lynets) Schulgebühren aufkommt.
Lynet beim Wasserholen in Kirowooza 2018

dscn0672
Phiona besucht die 3. Klasse der Grundschule dank der Patenschaft von Martin Kürzinger aus Frauenberg.
wk-nakabanda-phionah-6-527
Phiona drei Jahre zuvor. Vielen Dank, lieber Martin, für Deine tolle Hilfe.

Winnie im Jahre 2013
Winnies erster Hilferuf 2010 und …
… Winnie im August 2018 in Masaka! Uns erzählte sie, dass ihr Leben nicht schlecht ist. Winnie möchte einmal Rechtsanwältin werden, studieren möchte sie in Kampala. Auf unsere Frage,warum Rechtsanwältin, antwortete sie, dass es in Uganda nur wenige Rechtsanwälte gibt und diese wenigen seien korrupt und würden nicht in der Form arbeiten, wie es von ihnen verlangt werden würde. Plan B ist, eine Fernsehreporterin und Journalistin zu werden. Hat Winnie frei, dann übt sie Gesang. Winnie liebt es, im Schulchor zu singen. Ihre beiden Sängervorbilder heißen Rihanna und Rema. Wir wünschen Dir alles Liebe und bedanken uns bei Winnies Patin Nadja Schmaußer für ihre finanzielle Unterstützung.

Christine entschied sich für ein Leben auf der Straße und fand Gott sei Dank zu Schwester Agnes Norah, die ihr Photo per E-Mail nach Laaber schickte.
Christine 2013. Dankeschön, liebe Schmaußers!!

Christine 2018 in Masaka. Das Leben ist manchmal gut, und manchmal weniger gut, so erzählte sie uns. Seit sie 13 Jahre alt ist, ist sie kurzsichtig, sie benötigt dringend eine Brille. Christine besucht die letzte Klasse (13.Klasse) auf der St. Martin-Schule in Jjanja, ihr großer Traumberuf ist Modedesignerin! Studieren möchte sie an einem Institut in Kampala. Liebe Christine, wir wünschen Dir ganz viel Kraft für Dein letztes Schuljahr und hoffen sehr, dass wir einen Sponsoren finden können, der Dir das Studium finanziert.

 


2013:

 

ssoko-denis
Dennis Hilferuf über Schwester Agnes Norah von U.V.C.O. im Jahr 2010. Schon mit 8 Jahren war er ein Straßenkind.
uganda-reise-2013-181
Dennis drei Jahre später mit dem Photo seines symbolischen Paten Frederic Heelein.
ssonko-denis-14
2016 fotographierte Anna den glücklichen 14-jährigen Dennis während ihres Besuches in Masaka. Er ist ein begeisterter Fußballer, genau wie sein Pate.

nambogo-passy
Hier sieht man die liebe Passy bei U.V.C.O. im Jahr 2010
nambogo-passy
2013: Dank der finanziellen Unterstützung von ihrer Patin Renate Zollbrecht…
nambogo-passy-10
…geht die zehnjährige Passy heute bereits in die 5. Klasse. Vielen Dank, liebe Frau Zollbrecht.
Passy im August 2018 vor ihrem Schulhaus in Kirowooza, Masaka. Sie ist ein ganz tolles Mädel!!!

namuleme-maxensia
Maxensia war mit nur acht Jahren schon vollwaise.

 

dscn0659
Dank der Unterstützung von Diana Funk und Charlotte Saul sowie der tollen Betreuung durch das U.V.C.O.-Team in Masaka ist Maxy heute ein glückliches 14-jähriges Mädchen, das die 7. Klasse besucht.
Passys Schwester Maxy im August 2018 in Kirowooza.

 

ssenyoga-patrick
Mit vier Jahren musste Patrick bereits schlimme Erfahrungen durchstehen, die ihn dazu zwangen, sich für ein Leben auf der Straße zu entscheiden. Er war einer der jüngsten Kinder, um die sich Schwester Agnes Norah kümmerte.
IMG_2544s
Patrick im August 2015, als 9-jähriger glücklicher Fußballer.
uganda-reise 2013 430
Hier sieht man Patrick im Alter von 7 Jahren.
dscn0676
Der heute 10-jährige Patrick liebt Fußball und ist ein fleißiger Schüler der 5. Klasse. Vielen Dank, Frau Skalet für Ihre wunderbare Hilfe!!!

*************************************************************

dscn0629
Jovan Kawesi ist heute 12 Jahre alt und besucht die 6. Klasse der Primary School (Grundschule) in Masaka

 

kaweesi-jovan-von-ludwig-ter-hell-2013-387
Jovan im Alter von 9 Jahren mit einem kleinen Gruß an seinen lieben Paten Ludwig ter Hell aus Regensburg

 

kaweesi-jovan
Das erste Photo von Jovan im Alter von 6 Jahren.
Jovan 2018 in Masaka – einfach wunderbar!!!

sekabira-deusfortunate
2010 kam Deus als 5-jähriger Aidswaise zu Schwester Agnes Norah.
uganda-reise-2013-393
In sein Leben kam bereits ein Jahr nach dem ersten Hilferuf seine Patin Barbara Dutscho und ermöglichte ihm den wichtigen Schulbesuch.
dscn0687
Heute ist Deus 11 Jahre alt und Schüler der 5 Klasse. Vielen Dank, liebe Barbara, für Dein Vertrauen in unser Projekt und für Deine Spenden!!!

dscn0649
Carol ist 10 Jahre alt und geht in die 4. Klasse. Das Kirchencafé Dresden finanziert ihr und zwei weiteren Kindern ein Schuljahr. Vielen herzlichen Dank allen ehrenamtlichen Dresdner Helfern für Ihre Spende.
wk-namanda-carol-7-539
2013 suchte Carol einen Paten und fand gleich mehrere Paten aus Dresden.
Carol im August 2018. Dankeschön, liebe Verantwortliche des Kirchencafés Dresden, für Euren lieben Brief an Carol!!

 

 


dscn0697

wk-nabwire-martha-ca-3-534
Die damals 5- jährige Martha und ihre drei älteren Geschwister verloren innerhalb von 6 Monaten Vater und Mutter. Zunächst half ihnen der Laaberer Kindergarten St. Franziskus, später wurde Frau Dr. Brendel ihre Patin.
Haben Sie vielen herzlichen Dank für Ihre finanzielle Unterstützung, liebe Frau Dr. Brendl. Martha war mit ihrer Tanzgruppe im Juni 2018 in Deutschland, hier ist sie 2 Monate später in Kirowooza, Masaka zu sehen.

wk-kawesi-kevin-8-480
Kevin 2013 …
dscn0644
Kevin ist seit vielen Jahren das Patenkind von Familie Koller.
Kevin im August 2018 – bildhübsch!

wk-walukaga-matia-ca-3-522
Felicitas Römer unterstützt den damals 3-jährigen Matia seit mehreren Jahren. Er hat sich…
dscn0618
… prächtig …
… entwickelt ! Super Feli! Vielen Dank für Deine Hilfe!!! Matia war mit der Tanzgruppe 2018 in Deutschland, hier sieht man ihn im August 2018 in Kirowooza, Masaka, und er ist richtig gut drauf!

Namusoke Betty winkt glücklich, weil sie nun nicht mehr allein sein muss. Sie betete oft, dass sich jemand finden würde, der ihr die Schule finanzieren würde. Und tatsächlich…
…Familie Young aus Frauenberg ermöglicht Betty seit mehreren Jahren durch ihre Spenden den Internatsbesuch. Dankeschön, Ihr Lieben!!!

 

Das war das erste Photo von den vier kleinen Kindern, die innerhalb eines halben Jahres vollwaise waren und Hilfe bei U.V.C.O. suchten und fanden. Vorne links hockt Nekesa Norah.
Norah bei unserem Besuch im September 2013. Damals wurden sie und ihre Geschwister für ein Jahr vom Laaberer Kindergarten St. Franziskus finanziell unterstützt, worüber wir uns sehr gefreut haben. Vielen Dank, liebe Manuela.
Norah im August 2016. Mittlerweile geht es den vieren richtig gut bei U.V.C.O. Norah lernt sehr fleißig im Internat, wo sie dank ihres Paten Michel Blum aus Laaber wohnen und mit ihren Geschwistern und Freunden zufrieden und behütet spielen kann. Dankeschön, lieber Michel, dass Du für Norah da bist.
Norah war im Juni 2018 mit ihrer Tanzgruppe in Deutschland, konnte dort ihren Paten zum ersten mal treffen und ihn von ihrem Können überzeugen. Hier ist Norah im August 2018 in Kirowooza, Masaka zu sehen.

 

 

IMPRESSUM