U.V.C.O. Uganda e.V. - Zukunft für Straßenkinder und Waisen in Masaka info@uvco.de

Laufende Projekte

Unterricht für die schulpflichtigen Kinder

Momentan befinden sich alle schulpflichtigen Kinder an drei Schulen.

Die “St. Martin Secondary School” in Jjanja sowie die “Buloba Royal College, Secondary School” sind beides Internate, an denen jeweils über 23 Uplift-Kinder angemeldet sind. Beide Schulen befinden sich in der Nähe von Kampala, der Hauptstadt Ugandas.

351 weitere Uplift – Kinder besuchen die “Kirowooza Primary School” in der Nähe von Masaka. Auch diese Schule hat einen Internatsbereich, in dem mehrere unserer Kinder wohnen.

Ein sogenannter “Term” (bestehend aus zwei Monaten Schule und einem Monat Ferien) an einem der drei Internate kostet pro Kind umgerechnet ca. 54 €. Pro Jahr entstehen dadurch Kosten von umgerechnet 216 € für ein Kind.

Die Kosten für die Tagesschüler der “Kirowooza Primary School” betragen für ein Kind nur 6 € pro Monat bzw. 72 € pro Jahr, da diese Kinder täglich nach dem Unterricht wieder zu ihren Angehörigen zurückkehren.

Da für jeden Term wesentlich höhere Kosten anfallen, als durch die Patenschaften gedeckt werden können, versuchen wir viele Gelegenheiten zu nutzen, um die Differenz durch Spendeneinnahmen auszugleichen. Wir bauen deshalb bei mehreren Gelegenheiten unseren Losstand auf, gestalten Gottesdienste, Trauungen, Taufen und Trauerfeiern musikalisch, singen auf der Straße, geben Vorträge und verteilen Flyer in Geschäften, in der Hoffnung, dass sich interessierte  Sponsoren oder Pat*innen bei uns melden. 

Im April 2016 schrieb Margaret an Steffi, wie gut es vielen unserer Kinder in den Internaten geht. Ein Auszug aus ihrer Nachricht ist unten zu lesen.

Date: April 15,2016

Dear Steffi,

Much Love and greetings from Uganda. How are you and how is everyone in German? I hope all is well with you. […] Here in Uganda, all is well and all your children are ok. They are all happy and in school studying well. Last Saturday was their visition day, we visited them and found they were all happy and doing quite well. The school administration informed us that our children are greatly improving in academics and socially because they seem happier than previously.

Steffi, we are happy to inform you that the children are improving in all spheres. They are now performing well in school, sports, music and all other school activities. They are so happy because now they get the necessary school requirements. We have achieved this because of you and the people of Laabar. Thank you so much. […]

We are again so appreciative for the support we always receive from you. Thank you so much indeed dear. […]

Best Regards

Margaret

IMPRESSUM