Projekt: eigene U.V.C.O. Schule

Das große Endziel, von dem wir träumen, ist, mit Hilfe unserer Sammelaktionen und Sponsoren, so schnell wie möglich eine eigene U.V.C.O. – Schule zu bauen, die sich am Stadtrand von Masaka befinden wird und in der fünf motivierte Lehrer arbeiten und wohnen werden, die den Kindern eine gute Ausbildung bieten. Für unsere Uplift-Kinder soll die Schulausbildung dort komplett gratis sein. Von allen anderen Kindern und deren Eltern würde eine Schulgebühr in normaler Höhe (15 € pro Kind pro Monat) verlangt werden.

… und das wäre der Beginn der Selbstfinanzierung von U.V.C.O.

Der Grundriss des bereits gekauften Grundstückes sowie der Kaufvertrag ist hier zu sehen:

land boundaries-1

Die kleine Revolution: an dieser Schule gäbe es keine Uniformen mehr, da diese Kleidung viel zu viel Geld kostet, was wir in notwendigere Anschaffungen wie gute Innenausstattung, gute Tafeln, ausreichend Unterrichtsmaterial u.s.w. investieren würden. Schuluniformen finden wir zwar nicht generell schlecht, und in manchen Ländern machen sie vermutlich auch Sinn. Für die Straßenkinder und Waisen in Masaka/Uganda bedeutet das aber eine finanzielle Hürde, die absolut überflüssig ist.

Dank einer Großspende konnte der Kauf des Grundstücks mit einem Wert von 16.ooo € finanziert werden. Die Kosten für das Bauprojekt werden sich voraussichtlich auf 100.000 € belaufen. Ein gutes Lehrergehalt beträgt in Uganda 400 € pro Monat, mit dem unsere fünf Lehrer fest rechnen können.

Wer sich vorstellen kann, ehrenamtlich bei der Verwirklichung unseres Traumes mit anpacken zu wollen (gefragt wäre ein Architekt, Handwerker, Schreiner,…), der möge sich bitte bei einem von uns unter „Kontakt“ melden. Wir begrüßen jeden ehrenamtlichen Helfer mit Handkuss!!

Lage Masaka/Uganda in Afrika:Lage Masaka/Uganda in Afrika

FIRST STEP mit Lucas Kruel

Hier seht Ihr einen unserer Projektfilme, der unser erstes Treffen mit Futsalprofi Lucas Kruel zeigt, bei dem das Hauptziel darin bestand, die grobe Planung der Gestaltung unseres neuen Grundstückes in Masaka/Uganda festzulegen, wo also welche Gebäude zukünftig ihren Platz bekommen sollen. Der sympatische Brasilianer Lucas Kruel (Freund und Personal Trainer von Douglas Costa, ehem. 1. FC Bayern-München), der einen Tag zuvor mit seiner Regensburger Futsalmannschaft die süddeutsche Meisterschaft gewonnen hat (und deshalb etwas müde war), sagte nach unserem zweistündigen Treffen erneut, dass er die Spenden für die gesamte Sportanlage (Fußball-, Basketball- und Volleyballplatz mit Boden und Netzen) für die Kinder der neuen U.V.C.O.-Schule auftreiben will.

Es geht voran…


Schule baut Schule:

Dieses Motto haben sich die Schüler und Lehrer vom Beruflichen Schulzentrum Matthäus Runtinger (BSZ – bestehend aus Berufsschule, Beruflicher Oberschule (BOS) Wirtschaft und Berufsfachschule) in Regensburg zu Ihrem Motto gemacht.

Laura Wagner, Benjamin Amthor und die SMV waren von der Idee so angetan, dass sie den Vorschlag des stellvertretenden Schulleiters StD Manfred Soderer, für den geplanten Schulbau für die U.V.C.O. Uplift-Kinder zu sammeln, gerne umgesetzt haben.

Was dann, dank der tollen Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Schülern, dabei rausgekommen ist, hat uns fast die Sprache verschlagen und ist für uns die höchste Spende, die wir  – seit bestehen 2008 – erhalten haben.

Der Erlös von Weihnachtsaktionen und Verkäufen an der Schule und die Mitspenden des Lehrerkollegiums ergaben die unglaubliche Summe von 5.555,55 €!

 Spendenübergabe an UVCO

Spendenübergabe am 27.01.2016 im BSZ der Stadt Regensburg an U.V.C.O. Ugandavon links nach rechts:
Franz Piendl (Verbindungslehrer), Wolfgang Driesslein (U.V.C.O.), Martin Scherer (U.V.C.O.), Laura Wagner 1. Schülersprecherin, Andreas Klostermann Kassenwart der SMV, Benjamin Amthor 2. Schülersprecher, StD Manfred Soderer (stellvertr. Schulleiter), Steffi Heelein mit Annelie (U.V.C.O.), Simone Buchhauser (Verbindungslehrerin), Stefan Groitl (Verbindungslehrer), Gabi Himmer-Storz (U.V.C.O.), Klaus Hartl (Verbindungslehrer), OStD Reinhard Tischler (Schulleiter), Angelina Scherer (U.V.C.O.)

 

WIR SIND ÜBERWÄLTIGT VON DIESER GEWALTIGEN SPENDE UND SAGEN GANZ HERZLICHEN DANK DAFÜR.

Der Gedanke daran, dass sich Jugendliche und junge Erwachsene wochenlang intensiv Gedanken darüber machten, wie man benachteiligten Menschen selbstlos helfen kann, hat uns emotional sehr bewegt. Es war wunderschön, Euch in Eurer Schule zu treffen und mit Euch reden zu können.

Die von Euch gesammelten Spenden sind ein weiterer großer Schritt für unser Projekt „Bau einer eigenen U.V.C.O.-Schule“.

VIELEN LIEBEN DANK !!!

Annas Afrikafoto 9

BESONDERS DANKEN EUCH DIE

ZUKÜNFTIGEN U.V.C.O.- SCHULKINDER!


Hier der Pressebericht der Donaupost zur Spende des BSZ:
presse donaupost.pdf